Heizöl Standard für die Region Moers

Brennstoffe für die Region Moers – für Ihr warmes, gemütliches Zuhause
Unser Standard Heizöl sorgt unter anderem für geringere Ablagerungen. Durch den geringen Schwefelgehalt wird die Umwelt geschont.

Unser Premium Heizöl ist ebenfalls schwefelarm und enthält außerdem spezielle Additive, die den Verbrauch reduzieren und Heizölgerüche überdecken. Die Zusatzstoffe sorgen außerdem dafür, dass das Heizöl länger lagerfähig ist. Eine nahezu rückstandsfreie Verbrennung sorgt außerdem für eine längere Lebensdauer Ihrer Heizungsanlage und spart Reparaturkosten.

Wenn Sie unsicher sind, welche Qualität für Ihre Ölheizung in Moers am besten geeignet ist, beantworten unsere Mitarbeiter gerne Ihre Fragen rund ums Thema Heizöl.

Um unsere aktuellen Preise für die Region Moers zu erfahren, nutzen Sie bitte einfach unseren Preisrechner oder die Preisanfrage.

Sie können sich auch informieren lassen, wenn Ihr Wunschpreis erreicht ist. Füllen Sie dazu einfach das kurze Formular aus und Sie werden automatisch per E-Mail benachrichtigt, wenn Ihr persönliches Preislimit erreicht ist

Selbstverständlich können Sie uns auch anrufen oder uns eine E-Mail schicken. Sie erreichen uns rund um die Uhr telefonisch unter der Rufnummer 02 03 / 60 88 99 0 oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Moers


Die Stadt Moers liegt am westlichen Rand des Ruhrgebiets in Nordrhein-Westfalen und gehört zur Metropolregion Rhein-Ruhr.

Etwa 104.000 Menschen leben hier. Im 9. Jahrhundert wurde Moers erstmals urkundlich erwähnt. Am 20. Juli 1300 bekam Moers die Stadtrechte durch König Albrecht I. verliehen. Das Moerser Schloss und der Schlosspark sind die Markenzeichen der Stadt. Im Schloss befindet sich das Grafschafter Museum für Geschichte und Volkskunst. Neben einer Dauerausstellung zur Heimatgeschichte verfügt das Museum über eine große Sammlung von Puppenstuben. Darüber hinaus gibt es wechselnde Sonderausstellungen. Der um 1836 angelegte Schlosspark ist die grüne Lunge der Innenstadt.

In und um Moers gibt es viele Radwege, unter anderem Strecken der Niederrhein-Route, des Grafschafter Rad- und Wanderweges sowie der Baumkreisroute. Außerdem führt der Jakobspilgerweg von Nimwegen nach Köln durch Moers.

Einen schönen Ausblick in das Ruhrgebiet und in die niederrheinische Landschaft hat man vom „Geleucht“ vom Künstler Otto Piene. Der 28 Meter hohe Turm befindet sich auf der Halde Rheinpreussen, nur wenige Meter vom Rhein entfernt. Die riesige rote Grubenlampe ist der Besuchermagnet von Moers, besonders am Abend, wenn der Turm glutrot leuchtet.

Moers bittet seinen Bewohnern und Besuchern das ganze Jahr über ein buntes Kulturprogramm. Zu Pfingsten steht die Stadt ganz im Zeichen des Jazz. Dann lockt das Internationale Moers Festival Tausende in den Schlosspark. Spektakulär und unterhaltsam geht es im Sommer beim Internationalen Comedy Arts Festival zu. Außerdem gibt es noch die jährliche große Moerser Kirmes, das Parkfest, das Winzerfest im Sommer sowie Trödelmärkte und den Weihnachtsmarkt, um nur einiges zu nennen. Im Industriedenkmal Zeche Rheinpreussen im Schacht 4 steigen oft Partys und Tanzveranstaltungen.

Das Steinkohlebergwerk gehörte einst zu den großen Zechen des Ruhrgebietes. Zeitweise arbeiteten hier 11.000 Beschäftigte. Klein aber fein, so könnte man das Schlosstheater Moers bezeichnen. Es zählt zu den kleinsten städtischen Bühnen Deutschlands und ist bekannt für seine modernen Inszenierungen.

weitere Orte im Einzugsgebiet: Dinslaken, Duisburg, Düsseldorf, Issum, Kamp-Lintfort, Kempen, Kempen, Niederrhein, Krefeld, Mülheim an der Ruhr, Neukirchen-Vluyn, Oberhausen/Rhld., Rheinberg, Rheurdt, Tönisvorst