Tankreinigung für die Region Rheurdt

Serviceleistungen für unsere Kunden im Liefergebiet Rheurdt

Tankreinigung - für einen störungsfreien und sparsamen Betrieb ihrer Ölheizung. Unsere Fachleute kommen zu Ihnen nach Rheurdt.

Mit regelmäßigen Tankreinigungen schützen und pflegen Sie ihr Heizsystem. Denn verstopfte Ölleitungen oder Schäden am Tank und damit verbundene Kosten müssen nicht sein. Eine Tankreinigung sichert die Langlebigkeit Ihrer Heizung. Wir empfehlen: Legen Sie einen bestimmten Zeitintervall für Ihre Tankreinigung fest.

Warum sollte eine Tankreinigung durchgeführt werden?
Heizöl EL (extra leicht) ist ein hochwertiges, aus der Rohölverarbeitung stammendes Mineralölprodukt. Es unterliegt einem natürlichen Alterungsprozess. Durch verschiedene Faktoren wie Wärme, Lichteinfall oder chemischen Reaktionen lagern sich ölunlösliche Anteile als Schlamm am Tankboden ab. Eine Zunahme dieser Ablagerungen kann Ihrem Heizsystem auf Dauer schaden.

Haben Sie Fragen zum Thema Tankreinigung? Sie wohnen in Rheurdt und möchten einen Termin für eine Tankreinigung vereinbaren? Rufen Sie uns einfach an - wir beraten Sie gern!

Servicetelefon Rheurdt 02 03 / 60 88 99 0

Wie oft sollte eine Tankreinigung durchführt werden?
Über den Zeitpunkt einer Tankreinigung entscheidet immer der aktuelle Zustand Ihrer Tankanlage. Als Orientierung gelten folgende Richtwerte:

  1. für Stahltanks: alle 5 bis 10 Jahre
  2. für Kunststofftanks: alle 10 bis 15 Jahre

Damit Sie in Ihrem Zuhause in Rheurdt auch in Zukunft Ihre "Wärme auf Vorrat" sicher nutzen können, sollten alle notwendigen Arbeiten rund um die Tankanlage (wie Tankreinigung, Tankinspektion) durch einen qualifizierten Fachbetrieb durchgeführt werden.

Brennstoffhandel Baumanns: Ihr Spezialist in Sachen Energie und Serviceleistungen in und um Rheurdt. Ein Anruf genügt. Telefon: 02 03 / 60 88 99 0

Wie läuft eine Tankreinigung ab? Ein kurzer Überblick für Sie.

  1. Auspumpen des restlichen Öls aus dem Tank
  2. Reinigung der Tankinnenseite : ablösbare Rückstände, Wasser und Bodensätze werden entfernt
  3. Kontrolle der Innenwände zur Vorbeugung von Lochfraß
  4. Prüfung des Tanks auf Risse und Rostschäden
  5. Reinigung der Ölleitungen
  6. Rückführung des ausgepumpten Öls
  7. fachgerechte Entsorgung der Abfälle

Sie wohnen in Rheurdt und möchten den Tank Ihrer Heizung reinigen lassen? Kein Problem. Kontaktieren Sie uns unter Tel. 02 03 / 60 88 99 0 oder schreiben Sie eine Email an: info@baumanns.de
Wir erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.

Tankreinigung - durch Einsatz modernster Technologie einfach realisierbar

Die Tankreinigung ist generell unabhängig von Ihrer Heizölmenge im Tank. Wir empfehlen Ihnen jedoch, dass ein möglichst geringer Restbestand an Heizöl vorhanden sein sollte. Durch Einsatz modernster Technik ist auch eine Tankreinigung im Winterhalbjahr möglich, ohne dass Ihre Wärmeversorgung unterbrochen wird.

Durch Spezialgeräte werden alle ablösbaren Rückstände (Bodensatz und Wasser) aus dem Tank abgesaugt und in getrennten Kammern im Tankwagen sicher zwischengelagert. Das anfallende Wasser-Schlamm-Gemisch wird hierbei vom weiterverwendbaren Heizöl getrennt und in einer separaten Schmutzkammer abgelagert.

Das gefilterte Heizöl kann dann wieder dem gereinigten Tank zugeführt werden. Dadurch wird für die Zukunft verhindert, dass die Ölsaugleitung unsauberes Heizöl vom Boden ansaugt und dem Ölbrenner zuführt, was dann zu einer Brennerstörung führen kann.

Wieviel kostet eine Tankreinigung in unserem Servicegebiet in und um Rheurdt?
Zu den Kosten der Tankreinigung gehören: An- und Abfahrt nach Rheurdt, die fachgerechte Tankreinigung sowie die notwendigen Reparaturarbeiten. Der Umfang der Gesamtleistung kann sehr unterschiedlich sein und ist insbesondere von der Tankbauart, der Tankgröße und dem Anlagenzustand abhängig.

Brennstoffhandel Baumanns - Ihr zuverlässiger und kompetenter Partner für Ölheizungen für den im Raum Rheurdt und Umgebung

Rheurdt


Alle wichtigen Informationen über Rheurdt

Rheurdt ist eine Gemeinde am linken, unteren Niederrhein und damit in Nordrhein-Westfalen. Hier leben etwa 6.700 Einwohner, verteilt auf die beiden Ortsteile Rheurdt und Schaephuysen. Zum Kreis Kleve gehörend, befindet es sich im niederrheinischen Tiefland.

Besonders kennzeichnend sind die Rheurdter Höhen, eine Endmoräne aus der Eiszeit. Bei 30 Quadratkilometern Fläche leben hier statistisch lediglich 217 Menschen auf einem Quadratkilometer, dementsprechend ländlich geprägt ist die Gemeinde. Besonders bekannt ist Rheurdt für den Oermter Berg, ein überregional beliebtes Naherholungsgebiet. Ausgesprochen wird des "eu" im Namen übrigens als "ö", somit spricht man von der Gemeinde "Rhördt". Die Eigenbezeichnung lautet "Das Ökodorf am Niederrhein".

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

Für seine vergleichsweise geringe Größe verfügt Rheurdt über eine beträchtliche Zahl an Baudenkmälern. Insgesamt sind es 54 an der Zahl, dazu vier Bodendenkmäler, von denen hier nur die herausragendsten genannt werden können.

Da wäre zunächst die Pfarrkirche von Schaephuysen, eine dreischiffige Basilika. Ebenfalls in Schaephuysen befindet sich de St. Quirinuskapelle. Wirklich außergewöhnlich ist ein zweigeschossiger Gartenpavillon an der Bundesstraße 60, der im indischen Architekturstil errichtet wurde. Zudem von überregionaler Bekanntheit ist das Schloss Leyenburg, einst Sitz der Familie von der Leyen.

Ansonsten handelt es sich bei den Baudenkmälern von Rheurdt um meist äußerst gut erhalte, historische Wohnhäuser. Das älteste Haus stammt aus dem Jahr 1695.

Der Burgerpark ist eine Grünfläche im Zentrum der Gemeinde, wo neben Osterfeuer auch das Vogelschießen des Schützenfestes und das alljährliche Martinsfeuer abgehalten werden.

Bekannt ist in Rheurdt auch der Oermter Berg. Dieser weit geschwunge Hügelzug bietet tolle Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung und verfügt auch über eine Aussichtsplattform. Dazu sind große Teile des Gemeindegebiets Teil des Naturschutzgebiets Staatsforst Rheurdt/Littard, wo man ebenfalls ausgiebige Wander- und Radwandermöglichkeiten findet.

Geschichte der Gemeinde

1294 wurde Rheurdt, damals als "Rurde", urkundlich erwähnt. Bis 1713 war man Teil des Herzogtums Geldern, gehörte ab dann zu Preußen. Die französische Herrschaft dauerte von 1798 bis 1814, danach war man wieder Teil Preußens. 1935 wurde man in das "Amt Vluyn" eingemeindet, von dem man sich nach Ende des Zweiten Weltkriegs wieder lossagte. In seiner heutigen Form - mit der administrativen Zusammenführung der beiden heutigen Ortsteile - besteht die Gemeinde seit 1968 und ist seit 1975 wieder Teil des Kreises Kleve. Die Einwohnerzahl stieg von 5.500 in jenem Jahr 1975 mittlerweile auf die heutigen 6.700.

Sport und Kultur

In Rheurdt gibt es eine Reitanlage, ein Hallenbad, Sportplätze sowie Turnhallen und Tennisplätze.

Besonders bekannt ist der jährliche Karnevalsumzug in Schaephuysen, der eine beträchtliche Größe erreicht - sowohl in Bezug auf die teilnehmenden Wagen und Tanz- und Musikgruppen als auch in Bezug auf die Zahl der Zuschauer.

Wirtschaft und Verkehr

Rheurdt ist via Buslinie sowohl mit Neukirchen-Vluyn, Kamp-Lintfort und Moers als auch mit Venlo verbunden. Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich in Aldekerk.

Die innerhalb der Ortsgrenzen liegenden Bundesstraße 510 und Autobahn A 40 (Venlo - Duisburg) ermöglichen eine gute Erreichbarkeit per Pkw.

Noch heute ist Rheurdt von Landwirtschaft, aber auch in seiner Funktion als Naherholungsgebiet von lokalem Tourismus geprägt.

weitere Orte im Einzugsgebiet: Alpen, Duisburg, Geldern, Grefrath, Grefrath, Niederrhein, Issum, Kamp-Lintfort, Kempen, Kempen, Niederrhein, Kerken, Kevelaer, Krefeld, Moers, Nettetal, Neukirchen-Vluyn, Rheinberg, Sonsbeck, Straelen, Voerde, Wachtendonk